Neues zu OPPO

  • Reno8 Pro bekommt ColorOS 13 spendiert
    Nun ist es endlich so weit, auch mein zweites, aktuelles OPPO Smartphone bekommt ein Update spendiert. Nach der Find X5-Serie bekommt nun auch die letztjährige Reno8-Serie das Update auf ColorOS 13 (und somit Android 13) spendiert. Zumindest hat mein OPPO Reno8 Pro dieses bereits erhalten, wie es um das Reno8 5G steht, oder das OPPO Reno8 Lite (welches bereits seit letztem Sommer bei uns zu haben ist) weiss ich aktuell leider nicht.
  • Schweizer Start OPPO A57s ab sofort verfügbar
    Zum Jahresstart bringt OPPO ein neues, günstiges (UVP 199.-) Smartphone, in den Schweizer Markt. Kostengünstig heisst aber schon länger nicht mehr, dass man bei der Hardware und den Funktionen sparen muss, solche Smartphones bieten vielfach ein tolles Nutzererlebnis. Die Frage ist natürlich immer, was man mit einem Smartphone tun möchte.
  • OnePlus kommt in die Schweiz
    Nun ist es offiziell, OnePlus, das Tochterunternehmen von OPPO ist nun offiziell auch in der Schweiz vertreten. Laut Gerüchten hätte der Start bereits im Herbst letzten Jahres über die Bühne gehen sollen. Aus welchen Gründen auch immer, jetzt per 2023 ist es so weit, OnePlus kommt in die Schweiz.
  • Mehr ColorOS Updates, das verspricht OPPO für 2023 Smartphones
    Ende des letzten Jahres hat uns OPPO ein grosses Versprechen gemacht. Damit hat der chinesische Smartphone-Hersteller sein Update-Versprechen ausgeweitet und zieht mit Samsung gleich. Zumindest in Teilen und wahrscheinlich auch eher unter Zwang. Doch alle der Reihe nach, erst einmal die guten Punkte. 4 Betriebssystem-Updates und 5 Jahre Sicherheitspatches will der Smartphone-Hersteller zukünftig anbieten.
  • Arbeitet OPPO am eigenen Smartphone Prozessor?
    Neue Gerüchte gibt es rund um OPPO und sie zielen in das Jahr 2024. Laut Ice Universe will der chinesische Smartphone-Hersteller an einem eigenen SoC arbeiten. Bis anhin setzte OPPO auf Prozessoren von Qualcomm oder MediaTek und brachte damit recht performante Smartphones auf den Markt. Samsung und Apple machen es seit Jahren vor, sie verarbeiten in ihren iPhones und Galaxy-Smarpthones eigens entworfene und aufs Betriebssystem abgestimmte SoC (System-on-a-Chip). Spätestens im 2024 soll auch OPPO einen solchen haben.
Scroll to Top