Aufnahmegerät

App: OPPO Aufnahmegerät

Neben dem Taschenrechner und Kompass gehört natürlich auch eine Audio-Aufnahme App zur Grundausstattung von einem jeden Smartphone. Die OPPO Aufnahmegerät App ist schlicht, neben der Aufnahme könnt ihr darin auch gleich noch das Audio bearbeiten.

Aufnahmegerät ist nicht die einzige, vorinstallierte App auf eurem OPPO Smartphone. Hier im Blog auf der OPPO Apps Seite findet ihr eine Zusammenfassung aller Apps, die euch der Hersteller mit dem Smartphone ausliefert.

Was bietet die OPPO Aufnahmegerät App?

Die OPPO Aufnahmegerät App ist sehr schlicht gehalten. Einmal gestartet findet ihr unten den roten Button, den ihr für eine Audio-Aufnahme drücken müsst. Oben dran steht «Standard» und ein kleines Dreieck nach unten. Einmal drauf gedrückt könnt ihr zwischen verschiedenen Modis wechseln.

Drei verschiedene Modis
Drei verschiedene Modis

Standard

Unter Standard versteht OPPO, das normale aufnehmen von Audio, welches ohne all zu grosse Überarbeitung standhalten sollte. Somit ist es optimiert für fast alles (oder gar nichts richtig, wie man es nimmt). Solange ihr in einem ruhigen Raum seid, oder draussen ohne Wind passt das auf jeden Fall.

Sitzung

Wenn ihr Aufnahmen macht von Sitzungen, im Unterricht, oder auch sonnst in einem etwas unruhigen Raum, dann eignet sich das der Sitzungs-Modus.
In dem Sitzungs-Modus hebt die App die Stimmen hervor und versucht Umgebungsgeräusche zu dezimieren.

Interview

Wenn ihr ein Interview aufzeichnen möchtet, ist der Interview-Modus die beste Wahl. Hier versucht die App Umgebungsgeräusche noch einmal etwas mehr raus zu filtern. Es empfiehlt sich, das Smartphone bei einer Aufnahme dem Interview-Partner/in möglichst nach an den Mund zu halten (auf ca. 30 cm Distanz).

Die Aufnahme

Während der Aufnahme seht ihr jeweils den Ausschlag der Audio-Wellen. Das ist für euch ein visuelles Feedback um zu sehen, ob das Smartphone auch eine Aufnahme macht und eure Stimme darauf zu hören ist.

Speichern einer Aufnahme
Speichern einer Aufnahme

Wenn ihr verschiedene Themen aufzeichnet, müsst ihr nicht jedes Mal mit eine neue Aufnahme machen. Ihr könnt unten links, neben dem roten Button ein Kennzeichen (eine Kapitelmarke) setzen. Das ist besonders praktisch, wenn ihr im Nachhinein das Audio noch bearbeitet. SO könnt ihr zum Beispiel einzelne Fragen unter einander teilen. Oder ihr macht Markierungen, wenn ihr euch verplappert habt. Damit ihr wisst, wo ihr später die «Schere» ansetzen müsst.

Bearbeiten vom Audio

Habt ihr eine Aufnahme abgeschlossen und gespeichert, taucht diese in der Liste auf. Wenn ihr darauf drückt, landet ihr gleich im Audio-Bearbeitungs-Bereich. Da findet ihr die Audiospur, welche auch gleich mit der Wiedergabe startet. Unten dran, wenn ihr welche gemacht habt, findet ihr die einzelnen Kennzeichen.

Wenn ihr längere Passagen editieren möchtet, könnt ihr auch die Wiedergabe Geschwindigkeit anpassen. Zwischen 0.5 und 2.0 könnt ihr in halben Schritten wechseln.

Das ansetzen mit der «Schere» ist wiederum etwas unpraktischer gelöst. Hier müsst ihr, in der Timeline einen Start und einen Endpunkt festlegen. Das braucht am Anfang doch noch recht Übung, da es nicht ganz so intuitiv umgesetzt ist.

Einstellungen der OPPO Aufnahmegerät App

In den Einstellungen könnt ihr einzig die Versionsnummer einsehen, die Datenschutzbestimmungen und die verwendenden Open-Source-Lizenzen.

Die Einstellungen
Die Einstellungen

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.