OPPO Logo

OPPO 2022 – Was werden wir alles neues sehen?

Das Jahr 2022 hat schon einen halben Monat auf dem Buckel und ich komme endlich zum Tippen dieses Artikels.
OPPO 2022, was wird uns wohl der chinesische Hersteller alles schönes zeigen?

Was ist gesetzt? Die üblich verdächtigen

Gesetzt ist sicherlich ein Nachfolger vom OPPO FindX 3, hier wird ja auf ein OPPO Find X5 spekuliert (vier ist in China eine Unglückszahl). Hier sind ja in den letzten Tagen / Wochen auch schon die ersten Daten durchgesickert. Auch wenn in diesem Jahr uns die Chipkrise sicherlich, teilweise, noch heftig begleiten wird, denke ich, dass wir auch wieder eine neue Version der OPPO Reno-Serie sowie einige neue Modelle in der OPPO A-Serie sehen werden. Hier wird sich wohl nicht wirklich etwas ändern.
Wir gehen auch schwer davon aus, dass der Hersteller nicht von dem drei-Modell-Plan abweichen wird. So haben sie mehrere günstige, ein paar mittelpreisige und dann natürlich auch Flaggschiffe mit im Angebot.

Neue Smartphone Kategorie

Doch ganz stimmt das nicht, denn mit dem neuen OPPO Find N tut sich bei OPPO eine neue Geräteklasse auf bei den Smartphones. Darauf bin ich eh sehr gespannt, wie, dass das faltbare Modell von OPPO ankommen wird.
Was wir hierzu aber wissen, ist, dass es erst einmal in China auf den Markt kommen wird und aktuell noch nicht feststeht, wann und ob überhaupt ein Modell nach Europa kommen wird.

OPPO Find N
OPPO Find N

Spannend ist das neue Gerät alle mal. Wir sind aktuell vor allem an der Technik der faltbaren Monitore interessiert. Den täglichen Use-case sehen wir noch nicht ganz so. Das liegt vor allem daran, dass aktuelle Modelle noch dellen haben beim Falz oder sonnst von aussen kaum zu bedienen sind.
Das könnte aber OPPO mit dem Find N schnell ändern. Denn das gesamte Smartphone ist etwas pummeliger, dafür ist es aber auch aussen dran ein ganz «normales» Smartphone.

Neue Kategorien?

Aktuell fährt OPPO dreigleisig. Am meisten bekannt sicherlich durch seine Smartphones. Gefolgt von den Audio-Produkten und zum Schluss noch die Wearables. Schaut man sich die Entwicklung eines grösseren Mitbewerbers aus China etwas genauer an, sieht man schon länger Parallelen.
Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass wie bei Huawei, auch bei OPPO bald weitere Kategorien folgen werden. So zum Beispiel Lautsprecher oder dann eben auch Tablets.

Letztere gingen in den letzten Monaten auch stark durch die Gerüchteküchen. Auch wir, hier im Blog, haben schon darüber berichtet. Die Kategorie der Tablets würden wir schon als gesetzt nehmen und gehen davon aus, dass wir noch in diesem Frühjahr entsprechende Vorstellung (wenn auch wohl wieder erst für den chinesischen Markt) sehen werden.

OPPO Air Glass
OPPO Air Glass

Auch bereits vorgestellt, die OPPO Air Glass eine Brille, welche Anfang des Jahres, zumindest im chinesischen Markt starten will. Hier sind wir gespannt, ob und wie sich diese durchsetzten kann.
Im Gegensatz zum faltbaren Smartphone haben wir hier weniger Hoffnung für den ersten Wurf. Die kurze Nutzungsdauer und der eingeschränkte Nutzungsbereich sind noch etwas schwierig abzuschätzen. Doch wir lassen uns natürlich auch hier überraschen.

MariSilicon X

Spannend wird sicherlich auch zu sehen, wie sich der neue, zusätzliche Chip machen wird. Mit dem MariSilicon X bringt OPPO seinen ersten eigenen Chip auf den Markt. Anders als bei seinen Mitbewerbern, Samsung, Google, Apple und Co. macht der nicht alles im Smartphone, er konzentriert sich einzig und alleine auf die Fotos und Videos, welches die zukünftigen OPPO Smartphones machen werden.
Hier müssen erste Tests mit der OPPO Find X-Serie erst einmal zeigen, was der Chip so zu leisten vermag.

OPPO MariSilicon X
OPPO MariSilicon X

Verbesserte Cloud? Mehr eigene Dienste?

OPPO orientiert sich ja stark an Apple, dem grossen Vorbild aus den Staaten. Das kann man nicht leugnen, ist aber auch nicht schlimm. Der Hersteller aus Cupertino hat mit seinem starken Ökosystem bewiesen, dass viel möglich ist, man aber dafür auch einiges tun muss, vor allem auch, um seine Nutzer über Jahre bei der Stange zu halten.
Dafür muss ein Hersteller etwas bieten. Neben regelmässigen und über viele Jahre ausgelieferten Updates gehören auch regelmässige neue Funktionen dazu, die die Nutzung noch mehr vereinfachen.

Hier wünschten wir uns (bei Android generell), aber natürlich hier speziell unter ColorOS dass dies auch eintreten würde. Beim Thema Updates ist OPPO bei der Find X-Serie auf einem guten Wege. Auch bei den Reno Modellen gibt es immer wieder mal Updates, die ausgespielt werden.
Hier sind wir natürlich gespannt wie es beim FindX 3 und dem Reno 6 in den nächsten ein bis zwei Jahren ausschauen wird. Vorher ist das noch schwierig zu urteilen.

Kauft OPPO Spotify?

Was natürlich auch nicht fehlen darf, eigene Cloud Dienste. So hat Apple sein Apple Music, Google sein YouTube Music, und so weiter. Auch Huawei hat seinen eigenen Musik-Dienst, braucht jetzt auch OPPO einen? Man könnte ja meinen, mit Spotify, dem Google Dienst, Deezer, Amazon und weiteren wären genügend Player auf dem Markt. Über kurz oder lange, wird es bei den frei erhältlichen sicherlich noch die eine oder andere Konsolidierung geben.

Microsoft und Google wollten sich Spotify schon schnappen, es gab auch bereits Gerüchte rund um Deezer. Hier könnte sich OPPO eine weitere Einnahmequelle und eine Menge an Kunden dazu kaufen. Bis vor Kurzem war (um beim plakativen Beispiel zu bleiben) Spotify tief in den roten Zahlen. Mittlerweile, mit vielen Investments im Bereich Podcast, bewegen sich auch diese in einem positiven Bereich.
Der Vorteil von Goolge und Apple ist sicherlich die Möglichkeit der Bündelung und der Möglichkeit von der Quersubvention. Der gleichzeitige Verkauf von Hardware erleichtert den beiden den Zugang zu neuer Kundschaft insgeheim. Spotify würde eine «eigene» Hardware auch nicht schlecht stehen und somit wäre es für beide sicherlich eine gute Konstellation.

Auch im Bereich der Cloud könnte OPPO noch weiter ausbauen. Bessere Backup-Möglichkeiten und weitere Dienste, direkt auf die eigene Hardware abgestimmt. Da würde sich noch einiges machen lassen.

2022 – Wir freuen uns

Eines ist klar, 2022, wir freuen uns auf dich. Auch freuen wir uns über die ganzen neuen Produkte, die uns OPPO zeigen wird. Die Gerüchteküche ist nicht ganz so unseres, wir mögen lieber die Ankündigungen neuer Produkte.

OPPO und Zigee Alliance
OPPO und Zigee Alliance

Doch etwas, was wir uns vor allem wünschen sind globale Launch Events. Denn die ganzen Technikblogs und Newsseiten berichten über die letzten 12 bis 18 Monate vermehrt über neue Vorstellungen, direkt in China. Das ist toll, wir sehen alle gerne neue Hardware.

Doch der Umstand, dass diese erst einmal in China starten und dann Wochen oder gar Monate später erst zu uns kommen ist etwas unschön. Noch viel schlimmer ist es aber, bei den ganzen Produkten, die gar nie nach Europa kommen. Oder nur in der Schweiz und nicht in Deutschland / Österreich und so weiter. Das kann ärgerlich sein und / oder, wie wir immer wieder mitbekommen, potenzielle Kunden gar so weit verwirren, dass sie sich für andere, in Europa bereits bewährte Marken entscheiden.

Da OPPO im letzten Jahr der Zigbee und der Matter-Allianz können wir uns vielleicht bald auch schon auf erste Smart Home Gadgets freuen.

Was meint ihr? Was wird uns OPPO im 2022 noch so zeigen?

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top