OPPO Pad

OPPO Pad offiziell vorgestellt

Am heutigen Tag zeigte uns OPPO, wie erwartet, nicht nur die neue OPPO Find X5-Serie und die neuen Enco X2 (In-Ear-Kopfhörer), sondern auch gleich noch das erste OPPO Tablet. Das OPPO Pad geistert schon länger durch die Gerüchteküche und jetzt ist es endlich Realität. Doch leider aber gleich vorneweg, es wird wohl, vorerst, nicht in der Schweiz zu kaufen sein.

Erstes Tablet und gleich auch ein Stift

Neben dem OPPO Pad zeigte uns der Hersteller auch gleich einen OPPO Pencil, ein Stift für das Bedienen vom neuen Android Tablet.

Das erste OPPO Tablet kommt mit einem 11.0 Zoll Display daher. Die Auflösung ist mit 2’560 x 1’600 Pixel angenehm und natürlich liegt auch die Bildwiederholfrequenz, wie beim Smartphone, bei 120 Hertz. Damit dürften Spiele, Filme und generell schnelle Inhalte richtig flüssig über den Bildschirm laufen.

Beim Prozessor setzt der Hersteller auf einen schnellen Snapdragon 870 (High-End-Smartphone-Chipsatz) der von einem Adreno 650 Grafikprozessor unterstützt wird. Unterstützt wird das Tablet von einem 6 GB RAM-Speicher.
Etwas mager fällt wiederum der interne Speicher aus, dieser ist mit 256 GB doch etwas klein. Vor allem, wenn man damit gerne Videos bearbeiten möchte, oder generell grössere Daten bearbeitet.

Technische Details zum OPPO Pad

 Einheiten
Grösse252.2 x 163.8 x 7.1 mm
Gewicht507 g
ProzessorQualcomm SM8250-AC Snapdragon 870 5G (7 nm)
NPUNein
GPUAdreno 650
RAM6 GB
8 GB
Speicher128 GB
256 GB
Speicher-TypUFS 3.1
SpeichererweiterungNein
Display11.0 Zoll
Display TechnologieIPS LCD
Auflösung2'560 1'600 Pixel (2K)
Bildwiederholrate120 Hz
Kamera Front8 MP
Kamera Rückseite13 MP
GPSA-GPS
GLONASS
BDS
NFCNein
WLAN a / b / g / n / ac, dual-band
Bluetooth5.0 LE
Bluetooth Audio CodecaptX HD
Akku8'360 mAh
Schnelladen
USB-CJa
SensorenBeschleunigungssensor Gyro
Näherungssensor
Biometrische Sensoren-
SIMNein
BetriebssystemColorOS 11.2
basierend auf Android 11
FarbenGray

Erstes Fazit zum OPPO Pad

Das OPPO Pad klingt spannend. Nun hat auch OPPO sein eigenes Tablet im Sortiment. Wie es sich gegen den Platzhirschen Apple, mit seinem iPad oder gar dem iPad Pro schlagen wird, muss sich erst noch zeigen.
Das wird aktuell etwas schwieriger, denn so wie es ausschaut (ich reiche es noch nach, wenn es doch anders kommt) kommt das Android Tablet nicht in Europa und somit auch nicht in der Schweiz in den Verkauf.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top